Wieder daheim

… bleiben noch ein paar schöne Bilder. Und die Vorfreude auf die nächste Reise 😉

Partner?


Abenteuer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Okavango-Delta

Nach dem Chobe-NP sind wir in den Moremi gefahren. Auf der Xakanaxa-Campsite mussten wir uns den Platz mit den Elefantenteilen.

Ein Besuch der Third Bridge erinnerte mich an die Zeit vor neun Jahren als ich hier schon mal war …

Über diese Brücke sind wir dann auch gefahren (das Wasser ging nur bis zur Tür ;-))

Mittlerweile sind wir wieder zu Hause, mit einem Sack voll toller Eindrücke.
Hier noch ein paar Impressionen:



Tsodilo Hills – die heilige Stätte der San


Sonnenuntergang im Okavangodelta

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Chobe Riverfront

Eine Bootstour auf dem Chobe ist IMMER ein Erlebnis

mde


mde

mde

Und…. ich bin dann mal weg… die nächsten 5 Tage im Busch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

VicFalls in Zimbabwe

Der äußerste Punkt unserer Reise ist erreicht: Victoria Falls in Zimbabwe. Der Grenzgang war eine Katastrophe, 2 1/2h … und dabei haben wir uns schwer vorgedrängelt und fast geprügelt. Das Land funktioniert nur mit Korruption.
Gestern die Fälle besucht, die von dieser seite viel schöner sind als von Sambia.
Danach stilvoll im Victoria Falls Hotel zum High Tea 🙂

dav


sdr

Andere bilder später, das WLAN ist schlecht

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich wieder Afrika

Wir sind am Zambesi angekommen. In Maun gestartet, über die Tsodilo Hills und das Ngepi Camp am Okavongo sind wir in Namibia, in Katima Mulilo angekommen. Eins von den drei Autos ist kaputt und muss getauscht werden. Ich hoffe es klappt. Morgen wollen wir weiter zu den Victoria Fällen in Zimbabwe.

dav


sdr


dav


mde

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Auf geht’s

Diesmal nach Botswana! Über Tsodilo Hills und den Caprivi Strip zu den Victoria Fällen.
Danach über die Chobe River Front, Savuti und den Moremi Nationalpark zurück nach Maun.
Ich bin sehr gespannt, 3 Länder in 16 Tagen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Reisen- das schönste was es gibt

Hier war ich überall schon. Aber wie ihr seht, gibt es noch viele unentdeckte Länder auf dieser schönen Welt 🙂


visited 35 states (15.5%)
Create your own visited map of The World

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Jerusalem – Old City

Der Höhepunkt der Reise war natürlich Jerusalem- die Altstadt.

Wir hatten einen gehörigen Respekt vor der großen Historie dieser Stadt. So habe ich im Vorfeld einen deutschsprachigen Guide gebucht: Uriel Kashi, der uns mit viel Geduld und großem Wissen in einen kleinen Teil der christlichen und jüdischen Religionsgeschichte eingeführt hat. Auf jedem Quadratmeter in der Altstadt atmet Geschichte ..

Grabeskirche, rechts der ummauerte Golgathafels

Ein Loch unter dem griechisch-orthodoxen Altar bezeichnet die Stelle, in der das Kreuz Jesu stand

Auf der Via Dolorosa: Links die 5. Staion auf dem Leidensweg Chisti ( Simon hilft das Kreuz tragen) und rechts die 3. Station (Christus bricht das erste Mal unter der Last des Kreuzes zusammen)

Links: Blick auf den Tempelberg mit Felsendom   rechts: Blick über die Altstadt, rechts oben das Dach der Grabeskirche

Westmauer (früher: Klagemauer)

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Israel

Israel, speziell die Städte Telaviv und Jerusalem habe ich als sehr entspannt und angenehm kennengelernt. Die Menschen leben freundlich miteinander, egal aus welchen Teil der Erde sie kommen oder welcher Religion sie angehören. Ich habe mich immer sicher und wohl gefühlt.

Telaviv

Eine relaxte Großstadt am Mittelmeer mit großer Strandpromenade und ‚gefühlt‘ nur sportlichen Menschen:

Strandpromenade in Tel Aviv

Strandpromenade

Blick von Jaffa

Zuviel Hochhäuser am Strand

Überall in der Stadt gibt es diese Saftstände

Sonnenuntergang in Telaviv

Jaffa

Die Stadt Jaffa gibt es seit 3600 Jahren. Sie ist sozusagen der Ursprung Telavivs. Hier gibt es viele sehr gut erhaltene Gassen und Ecken.

Der Hafen von Jaffa ist der älteste im Mittelmeerraum:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischen Grabeskirche und Klagemauer

…. bin ich schwer überfordert mit soviel Geschichte und Religion.

Glücklicherweise hatten wir Uriel Kashi, der uns behutsam, doch sehr professionell hauptsächlich mit der christlichen und jüdischen Religionsgeschichte vertraut machte.

Schreiben kann ich darüber noch nicht viel, das muß erst in meinem Kopf sortiert werden.

Nur soviel: die Grabeskirche ist viel größer als ich dachte und vor allem der Golgatha- Felsen ( als einzig wirklich als Fakt überlieferte Stelle, wo Jesus ans kreuz geschlagen wurde) haben mich sehr beeindruckt.

 

Rechts der eingemauerte Golgathafels

Und das Treiben an der Klagemauer hat mich auch beeindruckt. Keine religiöse Strenge, sondern ein Hauch von “ genießen wir das Leben“

An der Klagemauer

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar