Mitten drin ..

…in Afrika.

Wir sind gut in Livingstone gelandet.Trotz aller knapper Zeit, wir haben schnell unser Gepaeck gehabt in Joburg. in livingstone hat uns erstmal niemand erwartet (erst in 2 Tagen). Aber ich hatte gluecklicherweise die Tel.Nr. dabei. So kam Karien dann und nach einigem Hin und Her hatten wir unser Auto wieder, verstaubt und mit vielen Spinnen, aber sofort angesprungen !! UNterkunft haben wir bei einem Dresdener Paerchen, die hier die NoName Lodge betreiben.(uebrigens haben die einen Trabi vor ihrer Logde an der strasse stehen -ossis sind auch ueberall!!)Sehr schoene Challets fuer Sambische Verhaeltnisse.

  Challet im NoName Camp

  Eingang von der Lodge

Heute fast den ganzen Tag in der Werkstatt verbracht, kein Blinker, keine Tankanzeige und auch sonst kein Lichtlein . Waren mittem im Busch bei einem sehr ‚Blickigen‘ Schwarzen, der in zwei stunden alles wieder gerichtet hat und mein Mann konnte noch viiiiieeeell lernen ;-)))))))))).

Dann einkaufen, tanken etc. Morgen geht es nach Zimbabwe, wirklich in den Busch. Also erstmal kein Lebenszeichen von uns.

@Volker : die Strasse ist fertig, aber ob es jetzt hier besser aussieht … ich weiss nicht!

@karin: in Sambia gibt es keine firelighters , leider (vielleicht finden wir noch welche)

 

 Dorf in Zimbabwe

Dorf in Zimbabwe

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mitten drin ..

  1. Karin sagt:

    Hej Petra und Uwe,
    ich wünsche euch eine genußvolle Fahrt in eurem wohlerprobten Auto, in Gedanken begleite ich euch ein Stück des Weges. Viel Glück!
    Karin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.