wieder in Windhoek

Bin zurueck in Namibia, auf der Farm Ondekaremba, wo ichmich schon ein wenig zu Hause fuehle. 3 Wochen stressige Botswana Tour liegen hinter mir, bin 3900 km gefahren, einmal quer durch Botswana. was waren die Highlights ??? Das Stachelschwein, das ewig vor mir herlief ……ich habe das erste Mal eine Begegnung mit einer Schlange gehabt: auf einem Sandweg in der Kalahari dachte ich , ich haette eine Schlange uebrfahren, stieg aus , sie lag noch hinter dem Auto, als ich mich naeherte , stellte sie ihren Kopf auf (es war eindeutig eine Kobra, spater erfuhr ich, dass es eine Speikobra war), gluecklicherweise hatte ich meine Sonnenbrille auf, so das im Fall eines Angriffs meine Augen geschuetzt waren. Aber sie trollte sich davon, habe ihr wohl doch zuviel Angst eingejagt… :-))))))))))))…. oder der Elefant , der genau den Buschweg nehmen wollte, den wir mit den Autos gefahren kamen und er partout nicht einsehen wollte, das er weichen muss unduns mit Scheinangriffen tracktierte … wir hielten aus ( hier war totale Nervenstaerke gefragt)… und konnten weiter fahren. Sehr schoen war auch der Flug uebers Okavango-Delta mit einer winzigen Propellermaschine. Wir sahen Tiere ohne Ende. Am meisten beeindruckt haben mich aber doch die schwierigen Fahrwege im Moremi, bin das erste Mal durch ein tiefes Wasserloch gefahren, nachdem meine Raeder im wasser versunken waren kippte das Auto nach links und ich dachte, das wars…..nac h dem Motto “ wer stehen bleibt, hat verloren“ trat ich aufs Gas und erreichte ohne nass zu werden die andere Seite …heftig, heftig, da waren die anderen 8- 12 Schlmmdurchfahrten fast ein Kinderspiel !!!

Nun es hat mir schon viel abverlangt, aber ich bin froh es geschafft zu haben. Morgen will ich nach Swakopmund fahren, ein wenig Wasser gucken nach soviel Busch. Es soll in Swakop schlechtes Wetter sein, was soll’s !! Spaetestens Sonntag bin ich wieder hier, um meine Freundin Karin vom Flieger abzuholen und ihr ein paar schoene Seiten von Namibia zu zeigen.

 

Vielen Dank an Kerstin und Ritti fuer ihre Nachrichten und viele Gruesse an Karin in Kanada.

Uebrigens war ich heute auf Ondekaremba wandern, als sich vor mir eine Pavianherde aufbaute. Ich fuehlte mich ein wenig wie in Planet der Affen, der Chef der Truppe machte auch fuerchterliche Drohrufe, mein Herz sank in meine Hose……nahm mir einen Stein, aber mein Anblick muss schon bedrolich genug gewesen sein, so dass sich die Herde trollte……. wer hatte hier wohl mehr Angst ;-))) …….

Viele Gruesse an alle und meldet euch mal

Petra

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu wieder in Windhoek

  1. Mr. Jones aka HS sagt:

    …and a warm welcome to you back in the civilization. In order to get you prepared for the teaching stuff, I will keep this in English.

    I am glad that you had your adventure-like experiences down at the mudhole and with animals of different size. …too bad I will not be able to see any pictures of that, hehe! But maybe we will take the little red beast for a ride in the countryside when you get back. Then you can show us the moves that you learned out on the road.

    Things are pretty normal up here, just writing the last chapter of my f…. paper and I guess it will all end soon. Besides that there is not that much happening here, so you will have to write some more to get us excited.

    Take care…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.